Herren U16 Bulldogs: Gelungener Auftakt

Zu Beginn in der Rückrunde der Bulldogs, die sich durch eine hervorragende Vorrunde bewegten, wartete nun der BC A.K.A. Aarau, der schon auf Inter Erfahrung bauen konnte...

Die Bulldogs, noch grün hinter den Ohren und ohne Erfahrungen im Inter, wussten nicht wo sie stehen. Trainer Tobias Traber versuchte dem Team zu erklären, dass sie heute frei aufsieplen können, da sie ganz bestimmt nicht der Favorit seien in diesem Spiel.

Zu Beginn des Spiels verlief alles zu Gunsten der Zofinger, durch rasch und gut gespielte Fastbreaks konnte man zu einfachen Punkten kommen. 

Auch die Verteidigung arbeitete in den einzelnen Punkten, die noch zu verbessern waren, sehr gut. Doch war der Score immer ziemlich ausgeglichen, da Aarau immer wieder gut am offensiven Brett war und zweite Wurfchancen erarbeitete.

 

Zur Halbzeit : 26:23

 

Zur zweiten Hälfe hielt die Kondition der Bulldogs, gute Verteidigung führte zu einfachen Punkten durch Schmidt Kevin.

Doch man geriet im 4. Viertel in Rückstand, viele dumme Ballverluste, die ganz sicher zu verhindern waren, wurden auf Aarauer Seite konsequent bestraft.

Darauf hin nahm Coach Traber ein Timeout. Erklärte wie nun zu spielen sei.......... Die Rechnung ging auf. Sammele Walzer, der rennen kann wie ein Pfeil, vermochte immer wieder durch die ganze Verteidigung zum kommen, Gegner auf sich zu ziehen und dann den Ball einfach abzuspielen.

 

Zu Ende des Spiels zeigte auch der Captain seine Stärke im Eins-gegen-Eins und erzielte wohl den bedeutendsten Korb des Spiels, danach wurde auf Aarauer Seite nur noch die Zeit mit Fouls angehalten und durch Freiwürfe entschied wieder einmal Schmidt Kevin das Spiel zum Endstsand von  55:51.

 

'Hochmut kommt vor dem Fall', erklähre der Coach nach dem Spiel, es sei ein gutes umkämpftes Spiel gewesen und jeder kann stolz sein auf seine Leistung. Doch es muss an vielen Ecken und Kanten noch gearbeitet werden.

 

Schmidt 23 / Walzer Sam 19 / Hochuli 9 / Ristic 2 / Tieber 2 / Fontaniello 1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0