Junioren U16: Siegeswillen belohnt

Das letzte Spiel der Vorrunde stand an! Eines war vor dem Spiel bereits bekannt, will man die Aufstiegsrunde für ins Inter erreichen muss ein Sieg her. Ansonsten Weihnachtspause....

 

 

 

Zu Gast im Bildungszentrum in Zofingen war der Tabellenführer aus Reussbühl, ungeschlagen zu diesem Zeitpunkt. Der Trainer Traber gab die Marschroute vor: Gewinnen, schließlich seien sie die Bullldogs und die geben nie ein Ziel aus den Augen. Das 1/4 lief etwas schleppend an, zudem sich die beiden Unparteiischen in den Vordergrund stellten. Ihre Entscheidungen auf beiden Seiten etwas kleinlich, das Spiel fand langsam fahrt an zu gewinnen und ein munteres Spiel fing sich an zu entwickeln, das 1/4 endete: 15:5.

 

Das 2/4 wurde wieder von viel Tempo bestimmt, viele Fastbreaks wurden gespielt, was den Bulldogs in die Karten spielte, da sie dieses Spiel lieben, nur halt das ewige Problem Verteidigung! Immer wieder brachen die Gäste durch die Zone und erzielten einfache Körbe. Doch das Tempo der jungen Zofinger Mannschaft machte dem Gegner Mühe, sowohl auch die Foulprobleme, da ihr auffallendster Spieler schon mit drei Fouls auf der Bank Platz nehmen musste. Halbzeitstand: 25:16 

 

In der Pause der Halbzeit warnte Trainer Traber: Das Spiel sei noch nicht zu Ende und das Polster schmal, weiter arbeiten und keine einfache Körbe zu lassen.

 

Im 3/4 saßen auch schon die ersten Bulldogs an Hand von Foulproblemen auf der Bank, und kurios begann man zu spielen, der Trainer war früh gezwungen ein Time-Out zu nehmen um klare Worte zu finden. Dies gelang gut, gute Gegenstösse wurden gespielt und Kevin Schmidt verwandelte treffsicher zu einem Endstand des 3/4 mit: 40:27

 

Mit einer Führung von 13 Punkten starteten die Bulldogs in das letzte Viertel. Reussbühl erhöhte den Druck, da sie gezwungen waren das Spiel der Bulldogs zu stoppen um den Anschluss nicht zu verlieren. Was zu Bedeuten hatte, dass auch wider gefoult wurde. Bei den Innerschweizern standen dann plötzlich nur noch vier Spieler auf dem Feld. Fairnesshalber wechselte der Trainer der Bulldogs auch einen Spieler aus. So standen vier gegen vier auf dem Feld. Die Zofinger mittlerweile auch mit vielen Foulproblemen, ließen den Gegner leicht punkten was zum Glück keine Folgen hatte. Dem Sieg über den Tabellenfürer stand nichts mehr im Weg. Sieg für Zofingen, was von einem lautstarken Publikum unterstützt wurde. Endresultat: 49:41

 

 

 

 

 

Punkte : Hochuli Nils 20/ Schmidt Kevin 17/ Walzer Sam 8/ Ristic Mirko 2/ Fontaniello Ayrton 1

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0