Herren: Thriller in Wohlen Teil 2

Wenn der BC Olten Zofingen auf Wohlen Basket trifft, ist ein spannendes und dramatisches Spiel garantiert. In der letzten Saison hat Wohlen Basket tabellarisch besser abgeschnitten, doch der BC Olten Zofingen konnte beide Spiele für sich entscheiden, einmal sogar in der Verlängerung. Auch dieses Spiel hatte wieder einiges für die Zuschauer zu bieten, viele Führungswechsel und natürlich eine spannende Schlussphase.

Die Zofinger starteten gut in die Partie und konnten das Anfangsviertel für sich entscheiden. Trotz einer 3 Punkteshow von Ardian Dina (7 erfolgreiche Würfe!!!), konnte sich die Heimmannschaft im 2. Viertel die Führung zurück erobern. Zum Teil ging beim BC Olten Zofingen vergessen, was das Erfolgsrezept gegen einen starken Gegner wie Wohlen ist. Kein Teamplay war vorhanden und viel zu viele eigensinnige Einzelaktionen des BCOZ und überflüssige Diskussionen mit den Schiedsrichtern, verhalfen  Wohlen Basket wieder in das Spiel zu finden. Im 3. Viertel konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen, obwohl beide Mannschaften die Verteidigung nicht als erste Priorität setzten. Ganze 42 Punkte erzielten beide Mannschaften in diesem Viertel. Im Abschlussviertel konnte sich Wohlen Basket einen 10Punkte-Vprsprung erspielen. Doch wie in der letzten Spielzeit, konnte der BC Olten Zofingen in kurzer Zeit eine Aufholjagd starten. Angeführt von Tobias Traber konnte der BC Olten Zofingen bis auf einen Punkt aufschliessen. Doch dann kam das alte Problem zurück: komische Einzelaktionen und erneut kein gutes Teamplay versauten den BCOZ den 3. Sieg in Folge. Wohlen wollte sich für die beiden harten Niederlagen revanchieren und der Sieg geht auch in Ordnung, weil Wohlen vor allem im letzten Viertel den Sieg mehr wollte als der BCOZ.

 

 

Matchtelegramm

Wohlen Basket – BC Olten Zofingen 85:78 (16:23, 39:35, 59:57, 85:78)

Burkhart 11 (1x 3P), Alibegovic 9, Mecca 13, Fankhauser 1, Traber 11, Zeltner, Kaufmann, Kanzoski 2, Dina 31 (7x 3P)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0