Damen 1: Gutes Spiel trotz hoher Niederlage

BC Olten-Zofingen – Luzern Amazons Highflyers 49:69 (26:43)

Giroud Olma Olten. – 40 Zuschauer. – SR: Nakic, Dedic.

 

Der BC Olten-Zofingen hatte die letzten Begegnungen gegen den Favoriten aus Luzern immer sehr eng halten können. Immer wieder fordern die Innerschweizerinnen durch ihr schnelles Spiel und durch ihre Treffsicherheit den BCOZ zu intensiven Duellen heraus. Das Team von Manuel Castro hat auch am letzten Freitag zu Hause in Olten die Herausforderung angenommen und sich nach besten Kräften gewehrt. Zwar sieht das Endresultat brutal aus: Eine 49:69-Niederlage kann man beim besten Willen nicht mehr als knapp bezeichnen. Aber das Heimteam hat sich lange und gut gewehrt. Die Luzernerinnen konnten erst gegen Ende der Partie entscheidend davonziehen und alles klar machen. Mit diesem Sieg können sie sich auf dem dritten Tabellenrang platzieren, während der BCOZ punktgleich mit Baden und Bernex, aber mit einer Partie mehr, auf dem zweitletzten Platz liegt. Nur die ersten vier Teams qualifizieren sich für die Playoffs. Vier Runden vor Schluss ist zwar noch nichts entschieden, aber es wird schwierig für den BCOZ, die Playoffs zu erreichen. (TLI)

 

Olten-Zofingen: Thöni (6), Keller, Ernst, Jensen (6), Müller (7), Leuenberger (3), Zimmerli (10), Wuffli (10), Petermann (2), Huber (5).

 

Luzern: Pelli (4), Subasic (9), Pavlovic (9), Hugener (9), Van Gelderen (4), Milenkovic (8), Eisenring (3), Miroci (5), Roth, Adamski (18).


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0