Damen 1: Schon wieder knapp vorbei

Die Zofingerinnen hatten sich vorgenommen, sich für das Anfang Dezember mit nur einem Punkt verlorene Spiel gegen Luzern zu rächen. 

Mittwochabend war Gelegenheit dazu: Der BCOZ trat auswärts erneut gegen die Innerschweizerinnen an. Während der gesamten 40 Minuten war das Spielgeschehen ausgeglichen. Zwar immer mit etwa 5 Punkten im Hintertreffen, blieben die Gäste den favorisierten Luzernerinnen jedoch dicht auf den Fersen. Der Ausgang war bis zuletzt ungewiss. Beide Teams arbeiteten mit einem intensiven Pressing, um den Gegner unter Druck zu setzen. „Es war eine gute Teamleistung, wir haben bis zum Schluss nie aufgegeben“, so Maja Wuffli, Centerspielerin des BC Olten-Zofingen. Und ihre Mitspielerin, Sophie Leuenberger, ergänzt: „Leider hat es trotz der zwei erfolgreichen Dreipunktewürfe kurz vor Schluss doch nicht gereicht.“ Cindy Zimmerli, Captain des Teams, sieht die insgesamt meist eher überhasteten Abschlussversuche als Grund für die 58:63-Niederlage. Mit dieser Niederlage rutschte das Team von Manuel Castro auf den letzten Tabellenplatz. (tli)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0