Damen 1: Knapp an der Überraschung vorbei

BC Olten-Zofingen – Wallaby Basket Regensdorf 50:58 (31:25)

BZ Zofingen. – 40 Zuschauer. – SR: Jucker, Küehni.

 

Der BC Olten-Zofingen hatte mit Wallaby Basket Regensdorf noch eine Rechnung offen. Der Tabellenführende aus Zürich demontierte die Aargauerinnen im Hinspiel regelrecht mit 69:25. Dass die Equipe von Manuel Castro auf Revanche aus war, versteht sich von selbst. Beinahe wäre es den Zofingerinnen auch gelungen, Regensdorf zwei Punkte abzunehmen: Die ganze Zeit führte der BCOZ knapp. „Am Schluss war es die Erfahrung, die uns fehlte“, bringt Castro den Hauptgrund für die Niederlage auf den Punkt. Zwar hat auch der BCOZ die eine oder andere erfahrene Spielerin im Kader. Aber gemeinsam als Team in dieser neuen Konstellation haben die Basketballerinnen noch kaum solche engen Partien durchlebt. Trotz der Niederlage ist Castro guter Dinge: „Ich bin glücklich über die Art und Weise, wie wir gespielt haben. Diese Partie ist der Beweis dafür, dass wir auf einem wirklich guten Weg sind.“

Nächste Woche wartet das Tabellen-Schlusslicht Riehen auf den BCOZ – auch das eine Herausforderung, trotzdem, dass Riehen bisher noch keinen Sieg feiern konnte. Es gibt in dieser Saison in der Ostgruppe keine einfach zu schlagende Gegner. (tli)

 

Olten-Zofingen: Thöni, Coletta, Keller (6), Ernst, Müller (11), Leuenberger (8), Zimmerli (15), Wuffli (5), Huber (4), Petermann, Glauser (1).

 

Regensdorf: Guldimann (10),Kuithan (2), Vlasits (6), Ramaglia (2), Kessler (7), Erb (3), Marinucci, Reuse (3), Mächler (9), Zutavern (16).



 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0