Damen 1: Fortschritte erkennbar

CVJM Frauenfeld – BC Olten-Zofingen 68:46 (30:23)

Kantonsschule Frauenfeld. – 40 Zuschauer. – SR: Mitrovic, Haag.

Manuel Castros Team musste zwei Tage nach dem verlorenen Heimspiel gegen Frauenfeld für das Rückspiel in den Kanton Thurgau reisen. Ganz klares Ziel des Trainers war es, die letzten fünf Minuten der vergangenen Partie in die neue Begegnung mitzunehmen. Denn in den letzten Minuten am Sonntag spielte der BCOZ gut zusammen, traf freie Distanzwürfe und liess den Ball schnell laufen. Auch die Verteidigung war reaktionsschnell und immer zur Stelle. Beim Rückspiel schaffte es der BCOZ zu Beginn, die Partie ausgeglichen zu gestalten. Aber je länger die Begegnung lief, desto mehr setzten sich die Gastgeberinnen ab. „Wir haben versucht, die Weisungen des Trainers genau umzusetzen. Leider hatten wir nicht so viel Wurfglück wie am Sonntag“, bringt Sophie Leuenberger, langjährige Aufbauspielerin, die Niederlage auf den Punkt. Die Enttäuschung von Manuel Castro über das 68:46 Frauenfeld hält sich in Grenzen: „Ich bin nicht unzufrieden. Wir haben individuell und auch als Team Fortschritte erzielt.“ (tli)

 

Frauenfeld: Speziale (8), Hahn, M. Kruyver, Brunner (6), Cricco, Burchard (7), Oerccurt (12), Z. Kruyver (13), Dinter.

 

Olten-Zofingen: Thoeni (4), Coletta (2), Keller (5) Ernst, Müller (8), Leuenberger (2), Zimmerli (6), Wuffli (10), Petermann (2), Huber (4), Glauser (3).

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0