Damen 1: Alle Spielerinnen punkten

BC Olten-Zofingen – CVJM Riehen 77:51 (41:22)

BZ Zofingen. – 50 Zuschauer. – SR: Perrone, Stojic.

Der BC Olten-Zofingen hat in seinem zweitletzten Spiel der Saison noch einmal gezeigt, dass er eigentlich lieber in der Aufstiegs- statt in der Abstiegsrunde gespielt hätte. Gegen Riehen dominierte das Team von Daniel Frey fast nach Belieben. Die Equipe hat gut harmoniert, jede einzelne Spielerin der Heimmannschaft hat punkten können. Vor allem zu Beginn lief der BCOZ wunderschöne Gegenstösse, die meistens von Cindy Zimmerli mit einem Korbleger und weiteren zwei Punkten abgeschlossen wurden. Auch die gute Reboundarbeit erleichterte den Zofingerinnen das Spiel sehr. Während diese meistens gleich im ersten oder dann nach Offensivrebound im zweiten Anlauf erfolgreich waren, mussten die Baslerinnen schon mehr für ihre Punkte arbeiten. „Wir waren heute überlegen und haben souverän das Spiel nie aus der Hand gegeben“, so ein sichtlich zufriedener Daniel Frey nach der Partie. Er freut sich auch darüber, dass es trotz den vielen Ein- und Auswechslungen keinen Bruch im Spiel gab: „Es war eine gelungene Teamleistung“.

Mit dem 77:51- Erfolg baut der BCOZ seine Führung in der Tabelle der Abstiegsrunde deutlich aus. Obwohl die Teilnahme an der Abstiegsrunde an sich kein Grund zur Feier ist, kann dem BC Olten-Zofingen schon eine Runde vor Schluss der erste Platz in dieser Minigruppe niemand mehr wegnehmen.

 

Olten-Zofingen: Thöni (8), Wehrli (2), Müller (6), Leuenberger (6), Zimmerli (15), Wuffli (14), Wiget (2), Coletta (4), Todorovic (10), Huber (10).

 

Riehen: Grether (7), Isner, Schöne (12), Kilchherr (4), Zum Wald (6), Heidekrüger, Wirz, Sevinic, Santanen (15), Schnyder (7).

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0