Damen 1: Startschwierigkeiten überwunden

BC Olten-Zofingen – Sopraceneri Bellinzona 42:72 (18:48)

Palasport Bellinzona. – 70 Zuschauer. – SR: Pizio, Canova.

 

Um an die tolle Heimleistung zu Beginn der letzten Saison gegen Bellinzona anzuknüpfen, galt es auch an diesem Samstag den Spielfluss des schnellen und athletischen Teams zu unterbinden. Die Ausgangslage war nicht optimal, da die Zofingerinnen ohne die Stammspielerinnen Sophie Leuenberger und Luzia Müller ins Tessin reisten. Während der ganzen Partie übten die Tessinerinnen viel Druck auf den Spielaufbau aus und erschwerten es den Gästen so ins Spiel zu finden. Auch in der Verteidigung war man oft einen Schritt zu spät und ermöglichte den Gegnerinnen einfache Punkte. Demzufolge viel auch das Resultat zur Halbzeit mit 48:18 eindeutig aus. In der zweiten Halbzeit gelang es den Zofingerinnen häufiger mit schnellen Passkombinationen die Verteidigung zu überlaufen. Auch das Zusammenspiel in der Offensive klappte nun besser. Für seinen Einsatz wurde das Team zum Schluss zwar nicht belohnt, doch die Leistung in der zweiten Spielhälfte lässt auf mehr hoffen. (MWU)

 

Olten-Zofingen: Thöni (2), Wehrli (2), Ernst, Zimmerli (8), Wuffli (10), Wiget (6), Todorovic (11), Huber (3).

Sopraceneri Bellinzona: Sohm (15), Simoni (13), Bracelli (21), Avila Lopez (16), Lacalamita, Gervasoni (2), Stupar (3), Mananeti (2).

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0