Damen 1: Von Zauberpässen und Kunstwürfen

BC Olten-Zofingen – CVJM Riehen 70:45 (32:22)

BZ Zofingen. – 60 Zuschauer. – SR: Nakic, Lareida.


 „Das war die erwartet gute Leistung“, so Daniel Frey nach dem Spiel seines Teams gegen Riehen. Diese Aussage benötigt eine genauere Klärung, denn die Zofingerinnen hatten in der noch jungen Meisterschaft zu oft unglückliche Auftritte. Dass da Trainer Frey eine solche Glanzleistung, die da wirklich geboten wurde am Sonntag im BZ Zofingen, erwartet hat, liegt nicht auf der Hand. „Wir haben schon im Cup gezeigt, wie wir die Baslerinnen am besten schlagen können“, ergänzt der 42-Jährige. Und das sieht im Optimalfall so aus: Gute Verteidigung, schnelle Gegenangriffe und sichere, freie Würfe. Was den Trainer aber wohl noch mehr freuen wird: Alle Spielerinnen haben Einsatzzeit erhalten. Und alle haben gut gekämpft. Was Frey mit „Sieg des Kollektivs“ bezeichnet, spiegelt sich auch im Skore: Restlos alle 11 eingesetzten Spielerinnen haben auch punkten können. Das passiert nicht allzu häufig und zeigt, dass sich das Team so langsam als Team findet. Das Zusammenspiel harmoniert deutlich besser als noch in den ersten Partien der Saison. So lag gegen Riehen auch einmal der eine oder andere Zauberpass drin und einige Kunstwürfe, die nur gelingen, wenn’s wirklich läuft, fanden den Weg in den Korb. Fehlpässe wurden reduziert und auch die Defensive wirkte die meiste Zeit solide. Der BCOZ hatte das Spiel gegen Riehen von Anfang an unter Kontrolle, nie musste Frey um den Sieg zittern. Schliesslich war auch das gefürchtete dritte Viertel, das dem BC Olten-Zofingen immer wieder Probleme bereitet, kein Hindernis. Die Aargauerinnen spielten ihr Spiel und feierten verdient einen 70:45 Sieg.

 

Ob dieser neu gewonnene Elan weiter in die nächsten Partien mitgenommen werden kann, wird sich zeigen. 2011 warten mit Bellinzona, Muraltese und Luzern noch drei happige Gegner an. Das Auswärtsspiel nächste Woche in Bellinzona wird nicht einfach. Wird der Kampf und die Unbeschwertheit, die das Spiel gegen Riehen bestimmten, beibehalten, liegt aber mehr drin, als von der Tabellensituation zu erwarten wäre. (TLI)

 

Olten-Zofingen: Thöni (8), Wehrli (4), Ernst (2), Müller (8), Leuenberger (4), Zimmerli (8), Wuffli (14), Wiget (5), Todorovic (6), Huber (7), Ibragic (4).

 

Riehen: Sevinc (2), Preiswerk (6), Isner, Schoene (3), Kilchherr (3), Zum Wald (6), Heidekrüger (5), Wirz (6), Grether (2), Santanen (10), Schnyder (2).

 

 


Download
Zeitungsartikel Zofinger Tagblatt
bcoz_zauber.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.4 KB

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0