Damen 1: Ein Sieg, der gut tut

BC Olten-Zofingen – Greifensee Basket 82:62 (41:35)

BZ Zofingen. – 60 Zuschauer. – SR: Kuehni, Tallner.

 

 

Der BC Olten-Zofingen hat sich für die Begegnung gegen Greifensee viel vorgenommen. Einerseits war es wichtig für die Moral, sich wieder einmal zwei Punkte auf das Konto zu holen und ein Spiel erfolgreich zu beenden. Zum anderen flogen die Aargauerinnen gegen Greifensee vor zwei Wochen aus dem Cup, was einer Revanche bedurfte.

Nur die ersten  Minuten verliefen etwas harzig, der BCOZ lag im Hintertreffen. Doch nachdem Trainer Daniel Frey die Verteidigung seiner Zofingerinnen umgestellt hatte und über mehr als dreiviertel der Spielzeit ein Ganzfeld-Pressing spielen liess, schaffte sich sein Team den nötigen Vorsprung. Um die intensive Belastung durchhalten zu können, musste Frey viel wechseln, was dem Spiel gut tat. Es war kein Bruch zu erkennen, alle Spielerinnen kämpften und trugen so ihren Teil zum Erfolg bei. „Dieser Sieg war wichtig für die Moral“, so Daniel Frey nach der Partie. Herauszuheben ist vor allem Cindy Zimmerli, die nicht nur Distanzwürfe sicher verwandelte, sondern auch mit Korblegern punktete und hervorragend verteidigte. (TLI)

 

Olten-Zofingen: Thöni (7), Coletta, Wehrli (10), Ernst, Müller (8), Leuenberger (1), Wuffli (10), Wiget, Zimmerli (21), Todorovic (14), Huber (2), Ibragic (9).

 

Greifensee: Merolillo, Grob (8), Theiler (17), Gunde (4), Bouvard (2), Moritzi, Lavanchy (18), Ingrün (3), Silvestri (3), Balaban (7).

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0