Damen 1

Greifensee Basket – BC Olten Zofingen 57:62 (26:29)

Breiti Greifensee. – 30 Zuschauer. – SR: Lehmann, Hüsler.

Greifensee: Silvestri (16), Fräfel (3), Ballaban (14), Grob (1), Angehrn, Gunde (7), Bouvard (2), Thanu (3), Moritzi (11)

 

Olten-Zofingen: Thöni (1), Colletta, Wehrli (9), Müller (8), Huber (11), Zimmerli (8), Wuffli (19), Todorovic (6).

 


Kopf-an-Kopf Rennen

 

 

Im letzten Spiel vor den Play-offs benötigte der BC Olten-Zofingen unbedingt einen Sieg, um sich den zweiten Tabellenrang und damit das Heimrecht im Play-off Viertelfinal zu sichern. Gegner war Greifensee, welches zu hause im BZZ in einem der kuriosesten Spiele überhaupt, als der BCOZ zu dritt die Partie hatte beenden müssen, bereits besiegt worden war. Die Zofingerinnen wussten, dass sich die Zürcherinnen für diese Blamage revanchieren wollten. Das Rückspiel wurde dann auch denkbar spannend: Greifensee spielte über die gesamte Spieldauer eine Zonenverteidigung, die den Gästen Mühe bereitete: „Wir haben einfach zu wenig getroffen, das hat es uns so schwer gemacht“, so Olten-Zofingens Trainer Daniel Frey. Zur schlechten Trefferquote kam, dass die drei Topspielerinnen Cindy Zimmerli, Maja Wuffli und Luzia Müller allesamt Foulprobleme hatten und in der Schlussphase auf der Bank Platz nehmen mussten. Als aber Frey immer wieder die Verteidigung seiner Equipe änderte, um den Gegner zu verwirren, konnten die Aargauerinnen sich wichtige Gegenstosspunkte erlaufen und das Spiel schliesslich gewinnen.

Nun trifft das Team aus Zofingen in den Play-offs voraussichtlich auf Cossonay. Ob der BCOZ – immer noch verletzungsgeschwächt – wieder für eine Überraschung gut ist, wie im letzten Jahr, als sie den Final nur knapp verloren, wird sich zeigen. (TLI)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ego-Fan (Donnerstag, 07 April 2011 12:34)

    natürlech!!!!!!!!!