Damen 1

CVJM Frauenfeld – BC Olten-Zofingen 71:57 ( 32:25)

Kantonsschule Frauenfeld. – 30 Zuschauer. – SR: Klaus, Alinjak.

 

Niederlage gegen den Leader

 

Am letzten Samstag wollten die Basketballerinnen aus Zofingen beim Leader aus Frauenfeld punkten und auch gleich die Tabellenspitze übernehmen. Das Ziel, das sich die Aargauerinnen damit im Vorfeld der Partie setzten, war eine grosse Herausforderung, fehlte doch neben vielen anderen verletzungsbedingten Ausfällen auch noch Catherine Huber wegen einer Zerrung im Unterschenkel. Trainer Daniel Frey sah im Thurgauischen Frauenfeld eine engagierte Equipe, die alles versuchte, um zu gewinnen, der aber wenig gelang. „Wir nahmen zu viele Würfe von aussen“, so Frey. Auch bei den Rebounds klappte nicht immer alles wie gewünscht: „Zwar haben wir gut gearbeitet unter dem Korb und ausgeblockt. Aber wir waren trotzdem immer zu spät am Ball“, ergänzt Frey. Frauenfeld war nach Abpfiff der Partie nicht ein überlegener Sieger, aber ein verdienter, da die Ostschweizerinnen während der gesamten Spielzeit ausgeglichener agierten. Als drei Minuten vor dem Ende des Spiels beide Aufbauspielerinnen auf Seiten des BCOZ mit je fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen mussten, war für die Gäste nichts mehr zu holen. Nun gilt es, den zweiten Tabellenrang im Hinblick auf die Play-Offs zu verteidigen, um sich somit den Heimvorteil zu sichern. (TLI)

 

Frauenfeld: C. Speziale (2), Akeret (9), Koch, Wiesmann (11), Brunner (2), A. Speziale, Cricco (10), Buff (2), Zecchin (5), Schärer (15), Burchardt (9), Pavlikova (6).

 

Olten-Zofingen: Thöni, Wehrli (2), Jusic (3), Rutz (2), Müller (12), Zimmerli (17), Wuffli (13), Todorovic (8).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0