Damen 1

BC Olten-Zofingen – Chur Basket 76:63 (27:22)

BZ Zofingen. – 50 Zuschauer. – SR: Biland, Braun

Olten-Zofingen: Thöni (7), Däster (2), Jusic (4), Rodrigues (2), Huber (5), Zimmerli (26), Wuffli (22), Todorovic (8).

 

Chur: Jäger (4), Ali (8), Friberg (9), Mollakuqe (16), Hunziker (11), Hartmann (15), Erni

 

Sieg in verkrampftem Spiel

 

Nach den letzten zwei Begegnungen mit den Bündnerinnen schien im Vorfeld der dritten Partie gegen Chur alles darauf hinzudeuten, dass es wiederum eine klare Sache für den BCOZ werden würde. Mit ungefähr 50 Punkten Vorsprung hat die Equipe von Daniel Frey bisher in diesen Duellen das Parkett als Sieger verlassen können. Doch am letzten Sonntag merkten die Aargauerinnen schnell, dass es nicht mehr so einfach werden würde: Der BCOZ bekundete Mühe, sich von den Gästen, die eine überdurchschnittliche Trefferquote aufwiesen, abzusetzen. Mit vielen Fehlern und Unkonzentriertheiten zeigte das Heimteam, dass es noch viel arbeiten muss vor den Playoffs im April. Zwar fehlten den Zofingerinnen Luzia Müller und Rahel Wehrli, die beide einen grossen Kampfgeist besitzen. Dennoch hätten die Gastgeberinnen die Partie schon viel eher entscheiden müssen. So konnten sie zwar ihren knappen Vorsprung über die Runden bringen und der Sieg war auch nie ernsthaft gefährdet. Die Tatsache aber, dass in knappen Situationen die Nerven hielten, täuscht nicht darüber hinweg, dass die Leistung des Zweitplatzierten in der Tabelle gegen das Team, das in dieser Saison noch keinen Sieg bejubeln konnte, ungenügend war. (TLI)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0