Damen 1

BC Femina Bern – BC Olten-Zofingen 67:59 (38:22)

Kleefeld Bern. – 30 Zuschauer. – SR: Goygochea, Odzo.

 

Aufholjagd nicht belohnt

 

Nach dem Heimsieg gegen Bern von letztem Wochenende, wollten die BCOZ-Spielerinnen auch auswärts in der Hauptstadt punkten. Die Ausgangslage war allerdings leicht verändert: Nachdem die Bernerinnen im Hinspiel auf ihre zweitstärkste Skorerin verzichten mussten, war diese wieder mit dabei in Bern, dafür fehlten dem BCOZ neben den Langzeitverletzten auch Lara Di Secli wegen einer Lungenentzündung und Esra Adiller aufgrund einer Magendarmgrippe. Trotzdem waren die Gäste motiviert und bereit, alles dafür zu tun, um den fünften Sieg im sechsten Spiel zu holen. Nach einem schlechten Start allerdings lief die Equipe von Daniel Frey die ganze Partie einem stetig anwachsenden Rückstand hinterher. Gegen Ende des dritten Viertels begann dann eine furiose Aufholjagd, die am Schluss aber  nicht belohnt wurde. Zu oft erhielten die Bernerinnen zwei und mehr Wurfchancen in einem Angriff. Die schlechte Arbeit bei den Defensivrebounds war es auch, die den Zofingerinnen schliesslich den Sieg verunmöglichte. Trotzdem bleiben sie auf dem zweiten Tabellenrang.(TLI)

 

Bern: Fischer (7), Müller (12), Budowski (3), Bruins (9), Meyer (3), Erni (5), De Pietro (4), Burkhalter (19), Brügger (5).

 

Olten-Zofingen: Thöni (4), Coletta, Wehrli (4), Müller (15), Huber (12), Zimmerli (9), Wuffli (13), Todorovic (2).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0